Wedding Ratgeber


 

rat1

 

#1  WANN SOLLTE DAS BRAUTPAAR-SHOOTING ZEITLICH EINGEPLANT WERDEN?

Grundsätzlich kann ein erfahrener und kompetenter Fotograf zu jeder Tageszeit schöne Aufnahmen produzieren. Wenn Ihr großen Wert auf besondere Bilder mit den idealen Lichtverhältnissen legt, dann beachtet bitte unsere folgenden Tipps!

Die besten Lichtverhältnisse bietet die Sonne in den Morgen- und Abendstunden; für die meisten Brautpaare ist das Shooting morgens jedoch durch die Hochzeitsvorbereitungen und den straffen Terminplan nicht möglich. Daher empfehlen wir Euch die Abendstunden zu nutzen. Die optimale Zeit liegt bei zwei Stunden vor Sonnenuntergang, sodass sich die Uhrzeit natürlich je nach Jahreszeit ändert.

Unter diesem Link könnt Ihr in Erfahrung bringen, zu welcher Uhrzeit der Sonnenuntergang für die gewählte Location stattfindet: http://www.sonnenuntergang-zeit.de

Hindert Euch der Programmablauf das komplette Shooting am Abend durchzuführen, finden sich vielleicht dennoch wenigstens 15 Minuten Zeit, um den Sonnenuntergang für einige Aufnahmen zu nutzen. Das Haupt-Shooting könnte dann vorher in der Mittagssonne ablaufen. Hier besteht auch die Möglichkeit schattige Plätzchen aufzusuchen oder der Himmel ist durch eine dünne Wolkenschicht verdeckt und liefert dadurch auch ein weiches Licht. So werden auch Bildklassiker wie z. B. zugekniffene  Augen vermieden.

Was Euch aber klar sein sollte ist die Tatsache, dass es unmöglich ist, die Farbstimmung eines natürlichen Sonnenuntergangs der Abendstunden auf Aufnahmen in den Mittagsstunden zu erzeugen.

Eine andere Variante besteht darin, sich zu überlegen ein After-Wedding-Shooting zu buchen. Hier lauert keine Gefahr die Abendstunden zu verpassen. Die Planung der richtigen Zeit und passenden Location werden zusammen mit dem Fotografen und Brautpaar erstellt. Das Shooting kann in aller Ruhe durchgeführt werden und der Fotograf hat mehr Zeit für Euch und Eure Vorstellungen.

Fazit: Das Licht beeinflusst das Ergebnis Eurer Aufnahmen deutlich. Aus diesem Grund ist es eine Überlegung wert, wie Ihr den Ablauf einteilt. Eine Alternative bietet das After-Wedding-Shooting.

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen... Bis zum nächsten Ratgeber!

Dimitri Frick


rat2

#2  ZEITAUFWAND UND LOCATION FÜR DAS BRAUTPAAR-SHOOTING?

ZEITAUFWAND

Bei diesem Thema möchten wir gerne unsere Erfahrung mit Euch teilen…

Mehr Zeit für das Brautpaar-Shooting = höhere Anzahl der Motive und insgesamt mehr schönere Aufnahmen.

Klingt so einfach wie es ist :-)

Plant bitte daher, wenn möglich, mindestens 45 min. nur für das Shooting ein. Die Anfahrt zur Foto- Location kommt natürlich noch hinzu.

LOCATION

Da wir deutschlandweit unterwegs sind, geraten wir häufiger auf Shooting-Orte, die wir vorher nicht mit eigenen Augen gesehen haben. 90% der Brautpaare finden, aufgrund der zeitaufwändigen Hochzeitsvorbereitungen, keine Gelegenheit uns Bilder der Location zukommen zu lassen. In solchen Fällen haben wir die Möglichkeit auf Google Earth zuzugreifen oder nach Bildern im Internet zu suchen, um uns eine Vorstellung zu erschaffen, welche Motive vor Ort umsetzbar sind.

Bei der Suche nach der passenden Location hilft Euch in der Regel der Fotograf. Wir handhaben das so, indem wir das Brautpaar dabei beraten, welche Hintergründe auf Hochzeitsbildern schön anzusehen sind. Wir möchten euch hierzu einige als Inspiration nennen: Bauwerke (wie etwa Schlösser, Burgen, Ruinen, Brücken, Mühlen), am Wasser (Meer, See, Wasserfall), Landschaften (Weinberge, Steinbrüche, Wiesen, Weizenfelder, Wald, Naturparks). Für etwas actionreichere Bilder könnte man auch auf einen Spielplatz gehen, auf einem Trampolin springen oder Fahrrad fahren.

Vielleicht könnt Ihr euch jetzt schon einen Ort in Eurer Nähe vorstellen.

Fazit: Plant ausreichend Zeit für das Shooting, denn es zahlt sich aus. Eine passende Location findet sich immer. Nehmt Euch einfach unsere Location- Tipps zu Herzen.

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen... Bis zum nächsten Ratgeber!

Dimitri Frick


       rat3         rat3 2

#3 DIE KIRCHLICHE UND STANDESAMTLICHE TRAUUNG.

Die kirchliche und standesamtliche Trauung sind beide sehr emotionale Zeremonien und nicht selten sehen wir während des Ablaufs die Eltern mit tränengefüllten Augen oder laut jubelnde Freunde. Doch beide Ereignisse am Tag der Hochzeitsfeier nehmen Euch zu viel Zeit für andere mögliche Programmpunkte, die ebenfalls möglich wären bzw. wichtig sind. Diesen Zeitdruck könnt Ihr vermeiden, indem die Trauungen an zwei voneinander getrennten Tagen durchgeführt werden. Wir empfehlen den standesamtlichen Teil auf einen Tag oder eine Woche vorher zu verlegen. Da die kirchliche Trauung stärker geschmückt ist und reichlich mehr Hochzeitsgäste erlaubt, passt sie besser zum Tag Eurer eigentlichen Hochzeitsfeier.

Wichtig für schöne Bilder bei der Trauung:

-       Versucht Blicke Richtung Kamera zu vermeiden.

-       Nehmt Euch Zeit beim Ringtausch und verdeckt die Ringe nicht. Übt wenn möglich am Abend vorher.

-       Verlasst das Standesamt nach der Trauung nicht zu schnell, denn Standesämter bieten oft eine sehr schöne Location für Bilder

-       Eine Runde Sekt nach der standesamtlichen Trauung?

-       Klärt mit dem Pfarrer bzw. Priester den  Einzug in die Kirche. Nach Möglichkeit sollte er hinter oder mit etwas größeren Abstand vor dem Brautpaar laufen.

-       Vielleicht erlaubt Euch der Geistliche ein Shooting im Kirchensaal?

Fazit: Es ist eine Überlegung wert die standesamtliche und kirchliche Trauung zeitlich zu trennen. Wenn Ihr ein paar Dinge beachtet, entstehen bei der Trauung die besseren Bilder. Sprecht mit den Verantwortlichen darüber, wie Ihr Euch den Ablauf wünscht.

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen... Bis zum nächsten Ratgeber!

Dimitri Frick


rat4

#4 WIE LANGE SOLL UNS DER FOTOGRAF AUF UNSERER HOCHZEIT BEGLEITEN?

Diese Frage hängt oft mit dem Budget des Brautpaares zusammen und wie viel Wert auf die Festhaltung der einzelnen Momente der Hochzeit gelegt wird. Zu diesen 2 Punkten möchten wir gerne unsere unparteiische Meinung an Euch richten.

DAS BUDGET

Plant Ihr beispielweise eine Hochzeit mit Limousine, Standesamt, Kirche, Festhalle, Musikband und 100 Gästen, werdet Ihr sicherlich ein hohes Budget für Eure Hochzeit eingeplant haben. Hier sind meistens die 10.000 Euro sehr schnell erreicht.

In solchen Fällen ist für das Brautpaar sehr wichtig, es den Hochzeitsgästen so schön und bequem wie möglich zu gestalten. Das Essen sollte sehr lecker sein, die Halle genügend Freiraum bieten, eine Dekoration, die sofort ins Auge fällt und ein professionelle Musikband. Die eigenen Bedürfnisse kommen meist zu kurz. Dazu zählen wir zum Beispiel den Hochzeitsfotografen, der Euch Aufnahmen schenken kann, wo Ihr die ganze Mühe der Vorbereitungen sehen könnt. Die emotionalen Momente, die Ihr während der Hochzeit erlebt, bleiben als Foto-Aufnahme ewig bestehen. Für diese lebendigen Erinnerungen für das Brautpaar und Euren späteren Kindern und Enkelkindern wird oft weniger Budget eingeplant. Nicht selten überlassen Brautpaare einem Hobbyfotografen aus dem Freundeskreis diese Arbeit, um am Ende noch Geld zu sparen. Allerdings wird ein erfahrener und begabter Hochzeitsfotograf Euch nicht nur diese Momente des Tages aus der richtigen Perspektive aufnehmen und Euch nach Jahren die Erinnerung auf besondere Weise zurückholen, sondern er wird Euch auch beim Zeitmanagement bzw. Planen der Hochzeit helfen.

Hier passt die alte Weisheit sehr gut: ,,Qualität hat ihren Preis‘‘.

WICHTIGE MOMENTE

Als erstes ist es wichtig, dass Ihr Euch überlegt, welche Momente Eurer Hochzeit für Euch am wertvollsten sind. Die mühevolle Vorbereitung? Die Trauung? Das Brautpaar-Shooting? Die Festhalle? Der Tanz des Brautpaares, die Gäste, die lustigen Spiele, der Tortenanschnitt oder doch das Feuerwerk? Erstellt ruhig beide eine Liste, in der Ihr ankreuzt, was Euch alles als Erinnerung auf Bildern bleiben sollte. So könnt Ihr zusammen die bessere Wahl treffen.

Unsere Empfehlung:

Der professionelle Hochzeitsfotograf sollte das Brautpaar-Shooting durchführen und mindestens bis zur Festhalle die Begleitung übernehmen. Ihr werdet es nicht bereuen diese wichtigen Ereignisse in erfahrene Hände gelegt zu haben.

Fazit: Das Budget ist eine wichtiges Thema bei der Planung, genauso wie Eure Bedürfnisse. Eine Ganztagsreportage ist sicher nicht die falsche Entscheidung, um alle wichtigen Momente für Euch festhalten zu lassen.

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen... Bis zum nächsten Ratgeber!

Dimitri Frick


 rat5

#5 DAS AFTER-WEDDING-SHOOTING

After-Wedding-Shooting oder auch unter dem Namen Trash-The-Dress-Shooting bekannt, ist die Möglichkeit nochmal in sein Hochzeitsoutfit zu schlüpfen und das zu tun, was man immer schon tun wollte.

Springt in den See, klettert auf den Baum, reitet auf einem Pferd, wühlt im Sandstrand, begebt Euch  an einen außergewöhnlichen Ort und unternehmt Dinge, die am Hochzeitstag undenkbar sind. Die Kamera des Fotografen ist die ganze Zeit mit dabei.

Das Brautkleid benötigt nach der Hochzeit meist sowieso eine Reinigung. Lasst es nochmal so richtig krachen bevor Ihr das Kleid auf alle Zeiten im Schrank verschließt. Eurer Fantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. Die Hektik durch das strikte Hochzeitsprogram herrscht nicht an diesem Tag. Es wird garantiert ein unvergessliches Erlebnis und obendrein bekommt Ihr noch außergewöhnliche Bilder vom Fotografen. Auf Wunsch wird Euch der Fotograf zusätzlich bei der Ideenfindung unterstützen.

Fazit: Ihr wiederholt das Brautpaar-Shooting auf besondere Art und komplett nach Euren  Wünschen gestaltet. Genießt eine sorglose Zeit in Eurem Hochzeitsoutfit.

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen... Bis zum nächsten Ratgeber!

Dimitri Frick


         rat6                   rat6 2

#6 WARUM EIN HOCHZEITSALBUM?

Fakt ist, dass wir heutzutage tausende von Bildern auf unserer Festplatte, dem USB-Stick, der CD oder auf sozialen Plattformen gespeichert haben und mit der Zeit die Übersicht verlieren. Wir kaufen einen neuen Computer, leihen USB-Sticks aus und ganz schnell gehen so Daten verloren. Möchten wir nun eines Tages unseren Verwandten oder Freunden Bilder aus der Vergangenheit zeigen, stellen wir fest, dass wir keine bzw. nicht alle Bilder finden können. Dies ist natürlich unangenehm und frustrierend, aber nur selten vermeidbar. Ein plötzlich defektes Speichermedium wie die Festplatte ist auch kein seltener Fall, der unsere ganzen Bilder verschwinden lässt ohne sie vorher kopiert zu haben.

Deshalb empfehle ich Euch das Hochzeitsalbum, denn es ist eine sichere und günstige Alternative, um Bilder für die Ewigkeit aufzubewahren. Das Album-Cover schützt die Bilder vor Alterung und verleiht dem ganzen noch einen gewissen Wert. Zusätzlich lösen ein professioneller Fotodruck und das Design vor den Augen ganz andere Reize bei uns aus.

Einige Fotografen bieten ein Album bereits in ihren Angeboten mit an. Auch unsere Hochzeitspakete beinhalten für Euch bereits ein Luxus-Hochzeitsalbum. Dieses werden wir für Euch designen und lassen es dann anschließend von unserem Partnerlabor produzieren. Das kleine Familienunternehmen lebt von sehr guter Qualität und Zuverlässigkeit.

Fazit: Die Übersicht über Eure Daten auf Speichermedien ist schnell verloren. Das Hochzeitsalbum wird Euch die Sorgen um den Bildverlust wegnehmen.

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen... Bis zum nächsten Ratgeber!

Dimitri Frick


#7 FOTOGRAF ODER VIDEOGRAF FÜR DIE HOCHZEIT?

Mit diesem Beitrag möchte ich Euch dabei helfen einen Standpunkt zu diesem Thema zu finden. Es steht außer Frage, dass Ihr am liebsten beide Dienstleistungen hättet, aber ist es auch wirklich notwendig?

VORTEILE HOCHZEITSFOTOGRAF

Der große Vorteil einen Fotografen für die Hochzeit zu engagieren liegt darin, dass Ihr später schnell und einfach auf eure Bilder zugreifen könnt. Ihr habt Euer Hochzeitsalbum, welches leicht zum Mitnehmen in die Tasche gepackt werden kann und anschließend von der Familie und von Freunden beliebig durchgeblättert und betrachtet werden kann. Weder große Versammlungen vor dem Fernsehen müssen organisiert, noch am PC die Bilder zusammengesucht werden.

Nur ein Hochzeitsfotograf kann Eure schönen einzelnen Momente auf unterschiedlichste Weise für die Ewigkeit auf einem Bild einfrieren. In sehr hoher Schärfe und bester Farbqualität. Auf diese Momentaufnahmen möchtet Ihr nicht verzichten. 

VORTEILE HOCHZEITSVIDEOGRAF

Immer mehr Brautpaare buchen einen Kameramann bzw. ein 2 Mann-Team zusätzlich zum Hochzeitsfotografen, weil sie die Erinnerungen an ihren Hochzeitstag auf eine andere besondere Art erhalten möchten. Seht den ganzen Hochzeittanz oder die Hochzeitsreden Eurer Eltern immer wieder erneut. Solche Momente sind leider mit der Fotografie nicht so rüberzubringen wie mit einer Videokamera.

Meinst ist dies aber mit höheren Kosten verbunden. Möchtet Ihr dennoch einen einzigartigen Hochzeitsfilm, dann nehmt Euch auch einen professionellen Kameramann. Für einen Hobbyfilmer ist es so gut wie unmöglich solche Aufnahmen zu erstellen und anschließend die passende Bearbeitung durchzuführen. Verwackelte Aufnahmen, schlechter Ton usw. könnt Ihr hierbei nicht gebrauchen.

Fazit: Bei ausreichendem Budget ist es sicher keine schlechte Idee beide Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Es zahlt sich ganz sicher für Euch aus. Ein hochwertiges Hochzeitsalbum mit vielen besonderen Bildern bietet die Möglichkeit schöne Momente immer wieder zu betrachten, wohingegen ein Hochzeitsfilm zusätzlich die Möglichkeit bietet, alles in bewegten Bildern zu sehen,  zurückzuspulen und aufs Neue zu erleben.  Doch wenn Euch das gewisse Kleingeld in der Tasche fehlt, könnt Ihr sicher eher auf einen Hochzeitsfilm verzichten, als auf die traditionelle Hochzeitsfotografie.

Viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen... Bis zum nächsten Ratgeber!

Dimitri Frick


 rat8

 

#8  DER PROFESSIONELLE HOCHZEITSFOTOGRAF

Ein sehr wichtiger Begleiter Eurer Hochzeit!

Wieso ist der Hochzeitsfotograf ein sehr wichtiger Begleiter Eurer Hochzeit?

Auf welche Eigenschaften müsst Ihr achten, wenn Ihr einen Fotografen beauftragen möchtet?

Ich möchte Euch zu diesen Fragen mehrere wichtige Antworten bzw. Eigenschaften nennen, welche meiner Meinung nach einen professionellen Hochzeitsfotografen ausmachen. Auf diese Punkte werde ich anschließend genauer darauf eingehen.

Ein professioneller Hochzeitsfotograf…

       -       führt ein intensives Beratungsgespräch mit Euch durch.

       -       unterstützt Euch bei den Hochzeitsplanungen.

       -       bezieht Eure Wünsche und Vorstellungen mit in seine Arbeit ein.

       -       hat viel Erfahrung beim Umgang mit Menschen.

       -       besitzt einen genauen Blick für schöne Bilder.

       -       beherrscht seine Fotoausrüstung zu 100% und ist immer bestens vorbereitet.

       -       ist sehr zuverlässig und hält was er verspricht.

DAS BERATUNGSGESPRÄCH

In der Kennenlernphase sollte der Hochzeitsfotograf seine Unternehmensphilosophie vorstellen und etwas über sich erzählen. Hierbei ist wichtig, dass sich eine Sympathie zum Fotografen entwickelt. Es wird spätestens beim Brautpaar-Shooting sicherlich eine wichtige Rolle spielen, denn wenn Ihr Euch wohl und aufgehoben fühlt, entstehen auch viel schönere Bilder.

Natürlich dürfte er auch eine größere Sammlung von Bildern besitzen, die er Euch präsentieren und dadurch seinen Stil und seine Erfahrung offenbaren kann.

Während des ganzen Gesprächs macht er Notizen, die er später dem Buchungsformular beifügt und somit eine gute Vorbereitung treffen kann. Das Buchungsformular sollte leicht verständlich und nicht voll mit verzwickten AGBs versetzt sein. Eine Anzahlung für die Reservierung ist notwendig, denn so habt Ihr eine gewisse Sicherheit, dass der Fotograf den Termin nicht leicht absagen kann. Zusätzlich ist der Endbetrag am Tag der Hochzeit nicht mehr so hoch.

HOCHZEITSPLANUNG

Ein erfahrener Hochzeitsfotograf war schon auf vielen Hochzeiten und kennt die Schwierigkeiten beim Zeitmanagement. Wie viel Zeit muss eingeplant werden für die Vorbereitungen am Morgen, die kirchliche und standesamtliche Trauung, das Brautpaar-Shooting, Gruppenbilder in der Programmpause usw.? Der Fotograf hat ein genaues Zeitgefühl dafür und dies hilft euch bei der Erstellung des Ablaufplans für den Hochzeitstag.

Außerdem unterstützt er Euch bei der Kontaktaufnahme zu guten Dienstleistern wie Catering-Service, Musikband, Deko-Service, Location. Fragt nach Visitenkarten der Anbieter und erspart Euch somit Zeit bei der oft schwierigen Suche im Internet.

WÜNSCHE UND VORSTELLUNGEN

Ihr habt Euch mit Sicherheit schon nach allen möglichen Hochzeitsbildern umgeschaut. Sei es im Internet, bei einem bekannten Ehepaar und vielleicht sogar bei Euren Eltern im alten Fotobuch. Jetzt habt Ihr eine Vorstellung davon, wie Eure Hochzeitsmotive aussehen sollten und welchem Stil die Bildbearbeitung entsprechen müsste. Es gibt da einige für Hochzeitsaufnahmen, wie zum Beispiel: Standard (ohne Nachbearbeitung), satte Farben, kühl, warm, pastell, schwarzweiß, mystisch etc. Versucht nicht einem Fotografen, der einen anderen, aber möglicherweise besonderen Bearbeitungsstil besitzt, Euren aufzudrücken. Ich empfehle bereits bei der Suche nach dem Fotografen darauf zu achten, dass seine Arbeiten Euren Vorstellungen entsprechen oder ähnlich sind.

Die Bildmotive sollten Euren Charakter wiederspiegeln. Spielerisch, romantisch oder elegant, habt keine Angst auch etwas Neues auszuprobieren als Eure Verwandte oder Freunde. Der Fotograf wird Eure Wünsche aufnehmen und zusammen mit Euch umsetzten.

UMGANG MIT MENSCHEN

Der professionelle Hochzeitsfotograf weiß, wie er auf Eure Gäste zugehen muss, damit sie seinen Anweisungen folgen, um ein schönes Bildmotiv zu erstellen. Er verhält sich in bestimmten Momenten unauffällig und zeigt auch keine Schüchternheit sobald dies erfordert wird. Wenn es darum geht sich Platz zu machen zwischen den vielen Gästen mit Kameras, die auf das Brautpaar losblitzen, wird er es schaffen die perfekte Position einzunehmen. Er belästigt keine Gäste mit Werbung oder sonstigem, sondern konzentriert sich auf das Geschehen um das Brautpaar, gegebenfalls auf besondere Ereignisse im Hintergrund.

FOTOAUSRÜSTUNG UND VORBEREITUNG

Wie Ihr vielleicht vermutet, ist der richtige Umgang der Fotoausrüstung für den Fotografen das A und O, wenn es darum geht bei wechselnden Lichtsituationen perfekt belichtete Aufnahmen zu erhalten. Das Zusammenspiel von Blitz, Objektiven und Kamera muss ein Hochzeitsfotograf schon fast im Schlaf beherrschen. Die Kameraeinstellungen werden vorzeitig vorbereitet, um alle wichtigen Momente rechtzeitig ins beste Licht zu setzten. Das Versagen von Blitzanlagen oder  Kamera unterbricht seine Arbeit nicht, indem für beides ein Ersatz da ist. Einige Fotografen haben sogar immer einen Assistenten als Hilfsperson dabei.

ZUVERLÄSSIGKEIT

Das ist mit Abstand der wichtigste Punkt von allen. Denn was würde passieren, wenn alle mit dem Fotografen vereinbarten Punkte am Ende nicht eingehalten werden? Der Fotograf hat am Hochzeitstag plötzlich keinen Ablaufplan, kommt mit seiner Ausrüstung nicht zurecht, Eure Bildvorstellungen werden nicht umgesetzt, da er vielleicht seine Notizen verloren hat usw.

Wie könnt Ihr da entgegen wirken? Fragt eventuell Paare, die bereits den Fotografen engagiert hatten, nach ihrer Meinung. Versucht die Arbeit des Fotografen zu verfolgen z. B. in sozialen Netzwerken. Werden Beiträge auf Hochzeitsblogs geschrieben oder auf seiner Homepage? Hat er stetig Aufträge für Hochzeiten? Schaut auf seiner Seite im Internet vorbei und macht Euch ein Bild. Beantwortet er

Eure Nachrichten bzw. Fragen vorab schon zuverlässig und relativ schnell? Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Zuverlässigkeit zu prüfen.

Fazit: Wenn Euer Fotograf die oben genannten Punkte erfüllt, dann handelt es sich um einen professionellen und erfahrenen Hochzeitsfotografen, der sich im Kunden-Service große Mühe gibt und seine Arbeit aus Leidenschaft ausführt. Solche Fotografen verlangen meist auch ein etwas höheres Budget, allerdings ist das Endergnis ein deutlicher Unterschied.

Viel Erfolg und vor allem Spaß wünscht euch Vivant-Memoire-Photographie bei den Hochzeitsvorbereitungen.

Dimitri Frick